Anti-Mode 8033 s-II

Das erweiterte Grundmodell zur Korrektur von Subwoofern in Heimkino- und Stereoumgebungen

 


 

 

 

 

 

 

Schlechte Raumakustik kann die perfekteste Klangreproduktion verderben. Die große Herausforderung dabei: Wie ist mit stehenden Wellen (auch bekannt als „Raum-Moden“) umzugehen, welche in den tiefen Frequenzen in jedem Hörraum durch Reflektion an den Wänden auftreten. Bereits wenn Musik in einem typischen Zimmer abgespielt wird, kann die Basswiedergabe signifikant verzerrt sein. Eine solche Klangcharakteristik wird oft mit Ausdrücken wie „träge“, „dröhnig“ oder „dumpf“ beschrieben.

Das Phänomen stehender Wellen steht in engem Zusammenhang mit den Abmessungen des Hörraumes, der verwendeten Baustruktur und dem Material. Dieses Problem ist durch physische Beeinflussung der Raum-Akustik (wie Dämmen oder Möbel rücken) nur sehr aufwendig zu beheben, da die Schallwellen in den niedrigen Frequenzen besonders viel Energie tragen. In den meisten Fällen ist die Wirkung (praktisch durchführbarer) akustischer Raumbeeinflussung eher enttäuschend. Gerade aus diesem Grund hat die Anwendung elektronischer Korrekturen an Popularität gewonnen. Man kann mit einem parametrischen Equalizer, sorgfältigen und genauen Messungen des Hörraumes und Experten-Know-How bei der Feinjustage durchaus sehr gute Resultate erzielen. 

Jedoch können geeignete Geräte für die elektronische Raumkorrektur recht teuer sein, ganz abgesehen davon, dass nicht jeder ein Experte in Audiotechnik und Raumakustik ist um die Justagen beurteilen und umsetzen zu können. Glücklicherweise ist das heute nicht mehr erforderlich. Seit der Einführung der Anti-Mode 8033 Technologie ist Raumklangkorrektur jetzt kinderleicht, enorm wirkungsvoll und dabei durchaus erschwinglich.

Wirkung und Benutzerfreundlichkeit ohne Gleichnis

Ausgestattet mit intelligenten antimodalen Algorithmen und moderner digitaler Signalverarbeitungselektronik wird eine Klangabstimmung mit höchster Genauigkeit und Wirkung erreicht. Um optimale Ergebnisse sicher zu stellen, operiert Anti-Mode 8033 sowohl in der Amplituden- als auch in der Zeitdomäne. Einzelpunkt- wie Mehrpunktkalibrierung sind ohne weiteres möglich. Sie können Ihren Subwoofer praktisch überall im Raum aufstellen und dennoch eine präzise und kontrollierte Basswiedergabe genießen. Genau genommen, was bisher ein denkbar schlechter Aufstellungsort war (typischerweise die Raumecke) könnte nun der beste sein, nachdem die Korrektur vorgenommen wurde! 

Selbst die schwierigsten Raum-Moden werden vom Anti-Mode 8033s-II mit bis zu 36 beliebig steilen Filtern gezähmt – und – es ist kinderleicht zu bedienen. Zum Kalibrieren bringen Sie einfach das Mess-Mikrofon (im Lieferumfang) in Ihre typische Hörposition, ein Knopfdruck, einige Minuten abwarten, und fertig!

Technische Daten:

Verbesserte AM Raumkorrektur ja
Optimale Nutzung: Stereo / Heimkino ja / ja
Sanfte Ein- u. Ausschaltfunktion Automatisch
Stromversorgung, auch für KFZ 12V =
Leistungsaufnahme 1.2 W
Eingangsempfindlichkeit 1.75 V
Signalverstärkung 3.0dB
Tiefpass (Bessel 12dB/oct, Q ~0.5) fc 250 Hz
Frequenzgang (-3dB) 5-240 Hz
Dynamik (ungewichtet) > 92 dB
Frequenzbandauflösung < 0.5 Hz
Rechengenauigkeit 32/40 bit integer
Korrekturbereich 16-250 Hz
Antimodale Filter 36
Korrekturfilter für Dipol Subwoofer 2
Lowpass (cut-Off) Frequenzen 5
Betriebsarten 4
Subsonic Filter (zuschaltbar) 10 Hz
Eingang vergoldet 2 x RCA Buchse
Ausgang vergoldet 2 x RCA Buchse
Mikrofon 1 x 3.5 mm Buchse
Mikrofon-Kabellänge 5 m
Dimenson (BxHxT mm) 126 x 28 x 80 
Gewicht 230g

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen